Beauty Medizin

Das Geheimnis hinter dem „No-Make-up-Trend“: 4 sanfte Methoden der Hautverjüngung

„No Make up“ ist DER neueste Trend der Stars. Ganz ohne Lidstrich, Lippenstift und Contouring ziehen die Stars die Blicke auf sich. So schön, wie Gott sie schuf könnte man meinen. Aber ist es wirklich nur ein wenig Puder und transparenter Lipgloss und fertig ist der Look? Der Blick hinter die Kulissen zeigt, es steckt ein wenig mehr dahinter, um diesen  strahlenden Teint zu bekommen. Denn nicht jeder ist von Natur aus jenseits der dreißig  mit glatter, makelloser Haut gesegnet! Die moderne Medizin bietet mittlerweile eine Reihe sogenannter minimal invasiver Methoden, die sich vor allem durch eines auszeichnen: ein natürlich wirkendes Ergebnis! Dr. med. Lars Kleining, Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie an der Praxis Klinik Pöseldorf, stellt Ihnen heute vier Methoden der sanften Hautverjüngung vor, die er mit großem Erfolg in der Hamburger Fachklinik anwendet. Pigmentflecken, Fältchen, Augenringe adé!

1.Fractional Laser
Die hochentwickelte Technologie des Fractional Lasers verringert schonend die sichtbaren Auswirkungen des Alters und der Sonneneinstrahlung auf die Haut, ohne das Gesicht statisch oder unnatürlich erscheinen zu lassen -ganz ohne Einsatz des Skalpells. Wie das funktioniert, beantwortet Dr. Kleining: „Die Laser-Strahlen führen zu einer echten Erneuerung der Haut. Knitterfältchen und Pigmentstörungen verschwinden dadurch meist vollständig. Der Fractional Laser bewirkt außerdem einen enormen Elastizitätsgewinn und eine deutliche Minderung oberflächlicher Falten undhervortretender Narben.“In der Praxis Klinik Pöseldorf kommt der fraktionierte nicht ablative Erbium-Glass Laser von Sellas zum Einsatz, der in Deutschland noch weitgehend unbekannt ist. Die Wellenlänge von 1550 nm ermöglicht eine besonders effektive und vor allem aber schonende Anwendung.

2. Medical Micro Needling
Das Medical Micro Needling, durchgeführt mit dem zertifizierten und mehrfach ausgezeichneten Original Dermaroller®, ist es eines der erfolgreichsten minimal invasiven Behandlungskonzepte zur Verbesserung des Hautbildes von Gesicht und Dekolleté – und zwar ganz ohne Ausfallzeiten. Es ist ein schonendes und sicheres Verfahren zur Hautstraffung und - verjüngung. Gut behandelbar sind ebenfalls sonnengeschädigte Haut,

Schwangerschaftsstreifen, Hyperpigmentierung und Narben, wie z.B. Akne- und Brandnarben. Das Medical Micro Needling bezeichnet die kurzzeitige Punktierung der Haut mit sehr kurzen und feinen Mikronadeln undist auch unter den Begriffen Collagen-Induktions-Therapie (CIT) und Perkutane-Collagen-Therapie (PCI) bekannt. „Schon nach der ersten Behandlung mit dem medizinischen Dermaroller® kann eine Verbesserung des Hautbildes erkennbar sein – Falten und Narben zeigen sich deutlich weniger ausgeprägt. Nach zwei bis vier Behandlungen, die idealerweise im Abstand von sechs bis acht Wochen erfolgen sollten, verbessern sich z.B. Aknenarben um bis zu 70 Prozent“, erläutert Dr. Kleining.

3. Vampire-Lifting
In den USA schon ausgiebig von Promis getestet, setzt sich der neueste Beauty-Trend nun auch in Deutschland durch. Falten, Narben und Schwangerschaftsstreifen wird jetzt mit einer Methode zu Leibe gerückt, die im ersten Moment etwas abschreckend wirkt: dem Vampire-Lifting. Dabei ist der Name Programm, denn die Behandlung setzt auf eine Verjüngung durch Eigenblut. Dr. Kleining erklärt die Wirkungsweise dieser Methode: „Beim Vampire-Lifting handelt es sich um eine Eigenblut-Therapie, die auf eine Aktivierung der Hautzellen durch Wachstumsfaktoren aus körpereigenem, blutplättchenreichem Plasma setzt. Übersetzt klingt die Behandlung gar nicht mehr so spektakulär: PRP-Therapie. PRP steht dabei für Platelet Rich Plasma (thrombozytenreiches Plasma). Thrombozyten sind die kleinsten im Blut vorhandenen Teilchen und spielen eine wichtige Rolle bei der Blutgerinnung. Sie verschließen verletzte Hautstellen und setzen gerinnungsfördernde Stoffe frei.“Die Wachstumshormone im Blutplasma bewirkendann eine Zell-und Stammzellenaktivierung, durch die die Haut frischer erscheint und Falten, Narben und Dehnungsstreifen gemildert werden. Die Behandlung regt außerdem die Neubildung von Kollagen und Elastan sowie die Bildung kleiner Blutgefäße an, wodurch die Versorgung der Hautmit Sauerstoff verbessert wird. Dieser Regenerationsprozess führt zu einer deutlichen Verbesserung der Hautqualität, die nach ungefähr 4 Wochen sichtbar wird.

4. Acht-Punkte-Facelift
Beim 8-Punkte-Facelift werden an bestimmten Punkten des Gesichtes Hyalurondepots gesetzt. Die sehr natürlichwirkenden Ergebnisse sind sofort sichtbar: Es gibt eingesunkenen oder erschlafften Stellen ihr jugendliches Volumen zurück, mildert Falten und Fältchen und strafft die Rougelinie. Entwickelt von dem brasilianischen Arzt Mauricio de Maio findet diese Methode aktuell immer mehr Zuspruch. Nach der Injektion verbessert sich der Effekt noch zusätzlich während der ersten zwei Wochen. Je nach Lebenswandel bleibt die Wirkung zwischen 8 und 16 Monaten erhalten. „Der 8 Punkte Lift eignet sich für Sie, wenn Sie unter beginnender oderfortgeschrittener Erschlaffung der Gesichtshaut leiden“, erklärt Dr. Kleining. „Dazu gehören zum Beispiel Augenringe und auch Hängebäckchen. Umso älter wir werden, desto mehr verlieren diese Bereiche des Gesichtes an Volumen. Durch Nutzung eines feuchtigkeitspendenden  und aufbauenden Hyaluronfillers kann ich diese Bereiche anheben, auffüllen und wiederherstellen. Ganz ohne Skalpell.“Beim Thema „No-Make-up-Trend“ unterstützen wir Sie gerne mit Patienten-Erfahrungen. Bitte sprechen Sie uns darauf an. Dr. med. Lars Kleining, Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie an der Praxis Klinik Pöseldorf, ist behandelnder Arzt und steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.

 

Foto: Thinkstock

 

‪‪‪‪‪‪‪‪‪‪