Beetle Kitesurf World Cup 2013

Weltelite zu Gast in St. Peter Ording

Am 12. Juli beginnt der Beetle Kitesurf World Cup und lockt bei seiner achten Auflage wieder die besten Kitesurfer der Welt nach St. Peter-Ording. Als einzige deutsche Station der PKRA Weltserie ist das Wassersport-Spektakel in den vergangenen Jahren zum größten Kitesurf-Event der Welt aufgestiegen. Vor allem die deutschen Teilnehmer fiebern ihrem Einsatz vor den heimischen Fans entgegen.

Für den besten nationalen Freestyler Mario Rodwald war die Generalprobe vor dem Saisonhöhepunkt am Ordinger Strand durchwachsen. Beim PKRA World Cup in Italien flog der sechsmalige Deutsche Meister am vergangenen Wochenende als Neunter zwar wieder unter die Top Ten, zeigte sich danach aber nicht ganz zufrieden. „Ich habe meine Leistung nicht voll abrufen können und den Einzug ins Viertelfinale trotzdem nur um einen Punkt verpasst. Da ist noch Luft nach oben,“ glaubt der 22-Jährige.

Um beim Beetle Kitesurf World Cup top-vorbereitet zu sein, wird er bereits am Mittwoch, drei Tage vor Wettkampfbeginn, anreisen. „Ich habe ein Foto-Shooting und werde die verbleibende Zeit nutzen, um intensiv zu trainieren“, erklärt Mario Rodwald. Seinen Traum, ein Platz auf dem Treppchen in St. Peter-Ording, will der Rendsburger nämlich nicht aus den Augen verlieren. 

Mehr Infos:
www.kitesurfworldcup.de

Foto: HOCH ZWEI / Philipp Szyza