Gesundes Selbstwertgefühl

3 zentrale Tipps

Schon längst ist bekannt, dass sich psychische Probleme unmittelbar auf die körperliche Gesundheit auswirken können. Umso wichtiger erscheint es, bei ihrem Auftreten möglichst schnell Gegenmaßnahmen einleiten zu können. Wir nehmen in diesem Artikel drei praktische Tipps unter die Lupe, die einen wichtigen Beitrag zum Erreichen dieses Ziels leisten können.

Die genaue Ursache finden

Oft handelt es sich bei einem mangelnden Selbstbewusstsein oder Selbstwertgefühl nur um eine diffuse Wahrnehmung. Ganz genau lässt sich gar nicht bestimmen, woher die Empfindung nun kommt. In dem Fall ist es wichtig, sich selbst auf die Suche nach der möglichen Ursache zu begeben. Häufig ist dafür ein hohes Maß an kritischer Reflexion notwendig, um zu einer Einsicht kommen zu können. So unangenehm dies sein kann, so groß sind die möglichen Erfolge, die dieser Weg mit sich bringen kann.

Je nach dem, wie schwerwiegend die Ausprägung ist, kann auch professionelle Hilfe angebracht sein. Psychotherapeuten sind dafür ausgebildet, ein sehr feines Gespür für die wahren Ursachen solcher Empfindungen zu haben. Mit ihrer Hilfe ist es deshalb möglich, auf direktem Wege zur wahren Quelle des Problems vorzudringen und sich dieser zu stellen.

Körperliche Unsicherheiten beseitigen


Bei Männern wie Frauen kann eine allgemeine Unsicherheit auch auf körperliche Faktoren zurückzuführen sein. Viele sind zum Beispiel mit ihrer Figur und ihrem Körpergewicht nicht zufrieden. Nicht immer reicht es aus, nur die eigene Einstellung gegenüber solcher Problemzonen zu verändern. Erste entschlossene Schritte zu ihrer Besserung sind kein Einlenken gegenüber fremder Kritik. Stattdessen handelt es sich um eine Chance, die eigene Stärke selbst unter Beweis zu stellen.

Besonders bei Männern können derartige Unsicherheiten direkt mit der sexuellen Ebene verknüpft sein. Schon in der Pubertät tritt oftmals eine enorme Verunsicherung auf, da der eigene Penis vermeintlich zu klein ist. Hier ist nicht nur die objektive Betrachtung ein geeigneter Lösungsweg. Darüber hinaus gibt es mechanische Hilfsmittel, wie zum Beispiel den PeniMaster Pro, die eine echte Unterstützung sein können. Dieser kann nicht nur eine Verlängerung des Penis erreichen, sondern auch eine Verdickung.

Soziales Gefüge aufbauen


In den vergangenen Jahren stellten einige Studien unter Beweis, wie wichtig auch unser soziales Umfeld für das Gefühl von Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein ist. Je enger das Netz von Freunden, Familien und Bekannten gespannt ist, desto leichter können Unterstützer für die verschiedenen Lagen des Lebens gefunden werden. Wer bislang nicht mit dieser Absicherung ausgestattet ist, hat auch im Erwachsenenalter die Möglichkeit, aktiv den ersten Schritt zu machen.

Während Freundschaften nicht mehr so leicht wie zu Schulzeiten geknüpft werden können, lassen sich doch gezielt solche Situationen schaffen. Selbst im ländlichen Raum mangelt es nicht an Vereinen oder Organisationen, in denen sich Gleichgesinnte treffen können. Die Basis an gemeinsamen Interessen, die von Beginn an vorhanden ist, kann zum wichtigen Grundgerüst für eine feste Bindung werden. Wer selbst dazu in der Lage ist, seinem Umfeld das Gefühl von Sicherheit und Wertschätzung zu geben, wird in jedem Fall von diesem so wichtigen Schritt profitieren. Es lohnt sich also, nicht mehr länger zu zögern.

 

Foto: Thinkstock