Heilpraktikerin Susanne Wevelsiep

Kompetente Unterstützung und Neuzugang im LASER Forum Essen

Das LASER Forum Essen freut sich über ein neues Team-Mitglied: Die erfahrene Heilpraktikerin Susanne Wevelsiep verstärkt ab sofort die Ästhetiktherapie und ist zuständig für die hautbildverbessernden Ästhetikbehandlungen medizinisches Microneedling, ästhetische Mesotherapie und Hyaluronunterspritzungen. Im Interview erklärt sie uns ihre Einsatzgebiete und Behandlungsabläufe.

Frau Wevelsiep, wie bereiten Sie Ihre Patienten auf die Behandlung vor?
Die Patienten kommen meistens mit einem konkreten Wunsch zu uns in die Praxis.

Wir bieten ein kurzes Gespräch – einen Anschautermin – an, in dem ich mir die Wünsche der Patienten anhöre, um gleichzeitig zu erörtern, ob eine Behandlung möglich ist, wie die Behandlung aussieht und ob die Behandlung Erfolg versprechend ist. Sollte es zu einem konkreten Behandlungswunsch kommen, wird in einem zweiten Termin, alles was der Patient wissen möchte und auch wissen muss, besprochen. Hierzu zählen u.a. Art der Behandlung, Behandlungsdauer und ob die Erwartungen des Patienten erfüllt werden könnten.
Ggf. werden diverse Behandlungsalternativen durchgesprochen, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.
 

In welchen Anwendungsbereichen wird die Mesotherapie erfolgreich eingesetzt?
Die Mesotherapie bietet weitgefächerte Möglichkeiten der Behandlung. Im LASER Forum Essen haben wir uns auf die Ästhetiktherapie spezialisiert. Auf diesem Gebiet bin ich schon seit einigen Jahren tätig und habe gerade mit der Mesotherapie viele Behandlungen durchgeführt. Einsatzgebiete die in der Mesotherapie hervorzuheben sind, sind das Anti-Aging, wie z.B. Faltenbehandlung, sonnengeschädigte Haut, die mit den Jahren an Fülle und Glanz verloren hat. Aber auch die Behandlung sogenannter „Problemhaut“, die z.B. Akne, Rosacea, hypersensible Haut und durch Folge von Medikamenteneinnahme, z.B. Cortison, geschädigte Haut. Körperbehandlungen wie z.B. Dehnungsstreifen und Cellulite sind ebenfalls möglich. Das funktioniert auch bei umschriebenen Fettansammlungen, wie „Doppelkinn und Hängebäckchen“.

Besonders hinweisen möchte ich auf die Anwendung im behaarten Kopfbereich. Wer dichtere Haare möchte, Haarausfall vorbeugen oder vielleicht schon lichtere Stellen ausgleichen möchte, ist mit der Mesotherapie gut beraten.

Wie sieht der genaue Behandlungsablauf aus?
Hat der Patient sich für einen Behandlungsbeginn entschieden, bekommt er einen Termin, in dem wir genügend Zeit für den Patienten bereit halten. Die Behandlung sollte so entspannt wie möglich ablaufen. Nach einer eingehenden Untersuchung und Anamnese, können wir nun mit der eigentlichen Behandlung beginnen. Sind besonders schmerzempfindliche Areale betroffen, können wir mit einer oberflächlichen Anästhesie helfen. Dies erfolgt mit einer Creme, die auf die gereinigte Haut aufgetragen wird und einige Minuten einwirken muss. Im Anschluss daran, kann der zu behandelnde Bereich desinfiziert werden. Es stehen uns eine große Auswahl an einzelnen Substanzen und schon fertig gemischten Cocktails zur Verfügung. Diese werden ganz individuell für den Behandlungsfall und den Patienten ausgewählt.

Wie gelangen diese Substanzen in die Haut des Patienten?
Hier gibt es eine Reihe von Injektiontechniken in der Mesotherapie. Bei allen Techniken bewegen wir uns in der Haut des Patienten. Es gibt hier sogar die Möglichkeit, bei Patienten mit einer Spritzenphobie oder bei Blutverdünnung, bei der Risiken während der Injektion auftreten können, trotzdem zu behandeln. Bei der epidermalen Ziehtechnik werden feine Tröpfchen auf die Haut gegeben, die innerhalb von Minuten komplett aufgenommen werden. Ansonsten gibt es bei der Mesotherapie eine Auswahl an speziellen Kanülen, die viel dünner und feiner sind wie man es von den „normalen“ Spritzen kennt. Die Einstiche sind kaum spürbar.

Nach wenigen Stunden, manchmal braucht es einige Tage, zeigen sich erste Effekte. Die Behandlung wird einige Male (ca. 1-5 Mal) wiederholt, im Abstand von ca. 14 Tagen.
Der Patient ist unmittelbar nach der Behandlung weitestgehend gesellschaftsfähig. Es wird aber auf die Verhaltensmaßregeln nach der Behandlung nochmals hingewiesen.
 

Wann empfehlen Sie die Mesotherapie?
Wenn die Patienten eine minimalinvasive und trotzdem effektive Wirkung erzielen möchten. Wir können in vielen Bereichen mit relativ wenig Aufwand behandeln. Auch bei empfindlichen Patienten. Ganz nach dem Motto: Wenig – selten – am richtigen Ort. (nach Dr. Pistor)


--------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Über Susanne Wevelsiep:
Die Heilpraktikerin Susanne Wevelsiep hat sich auf die Behandlung von Haut spezialisiert. Im LASER Forum Essen ist sie jetzt zuständig für die hautbildverbessernden Ästhetikbehandlungen medizinisches Microneedling, ästhetische Mesotherapie und Hyaluronunterspritzungen. Sehr gute Ergebnisse hat sie hiermit bei der Bekämpfung von Alterserscheinungen, wie Fältchen und Falten, ungleichmäßigem Hautbild und Hautatrophie erzielt. Ein weiteres Einsatzgebiet ist die Behandlung von Akne und Aknenarben, Rosacea sowie bei Dehnungsstreifen. Aber auch die Optimierung bei kleineren Hautproblemen, wie z. B. die Porenverkleinerung oder die unmittelbare Hautstraffung insbesondere durch das Microneedling sind beeindruckend.

Besonders auf dem Gebiet Anti-Aging haben die verschiedenen Behandlungsarten in den letzten Jahren viele Möglichkeiten eröffnet. Gesundes und vitales Aussehen ist heute vielen Menschen wichtig und entsprechende Behandlungen sind möglich und erfolgversprechend. Susanne Wevelsiep beschäftigt sich seit über zehn Jahren mit dem Thema Anti-Aging. Seit 2012 ist sie, nach ihrer Ausbildung und Tätigkeit zur Fachkosmetikerin und einer intensiven Weiterbildung und Prüfung, Heilpraktikerin und Therapeutin für Ästhetik.

Dabei ist ihr das ganzheitliche Betrachten des Patienten für die Diagnose und Behandlung überaus wichtig. Aufgrund ihrer medizinischen und kosmetischen Ausbildung kann sie ebenfalls über die Möglichkeiten der richtigen Hautpflege beraten.

>>Ich stütze mich auf Erfahrung aus 30 Jahren Tätigkeit in der Medizin und darüber hinaus viele Stunden Spezialisierung und Fortbildung. Unsere Patienten können sich darauf verlassen, dass ich mein Wissen immer wieder erneuere und vertiefe.

Ich freue mich, Sie demnächst im LASER Forum Essen, als Ihre Ästhetiktherapeutin, begrüßen zu dürfen.<<


Fotos: PR, Thinkstock