MEDICAL LOFT

Interview mit Ärztin Dr. Aylin Kümmel

Eine Fusion von Kosmetik und Ästhetik – so lässt sich die Kooperation zwischen dem Kosmetikunternehmen Alex Cosmetic und der renommierten Chirurgin Dr. Aylin Kümmel kurz und knackig beschreiben. Ein exklusives Interview mit Dr. Kümmel gewährt Einblicke in die Hintergründe und die Umsetzung dieser einzigartigen Kooperation.

Liebe Frau Dr. Kümmel, seit Jahren wächst die Nachfrage nach Kosmetikmarken mit ärztlichem Hintergrund stetig. Können Sie sich erklären, warum das so ist?
Heutzutage werden Produkte kritischer unter die Lupe genommen, sofort gegoogelt und nicht mehr einfach so für „gut“ hingenommen. Bei dem stetig wachsenden Angebot neuer Marken gerade im Bereich der Kosmetik entstehen leicht Unsicherheiten. Sind schädliche Inhaltsstoffe enthalten, wirkt ein Produkt, oder ist das Marketing einfach gut? Ein ärztlicher Hintergrund und medizinischer Beirat hinter einer Kosmetikmarke schaffen Sicherheit und Vertrauen, der wichtig für Kunden ist, speziell im Kontext der Informationsüberflutung im Internet. Bereits in der Entwicklung neuer Produkte nehme ich Einfluss und achte sehr auf die richtige Auswahl der Inhaltsstoffe. Dabei setzte ich einen Fokus auf nachhaltige und wo möglich natürliche und naturnahe Inhaltsstoffe und kombiniere diese mit High-Tech Wirkstoffen. Bei der Entwicklung von progressiven Produkten ist mir wichtig, dass wir weniger Allergene und keine umstrittenen Inhaltsstoffe verwenden. 

Wie sieht Ihre Kooperation mit dem Kosmetikunternehmen Alex Cosmetic im Detail aus? 
Als Ärztin habe ich einen medizinischen Hintergrund, kenne mich mit den Problemen der Haut und Wirkstoffen aus. Die Herstellung eines kosmetischen Pflegeproduktes bedarf aber auch einer Menge nicht medizinischer Kompetenzen (z.B. Produktion & Vertrieb) und somit macht es Sinn, sich strategische Partner zu suchen, die Einen ergänzen. Wichtig ist dabei, dass man seine Vorstellungen und Wünsche einbringen kann und bestrebt ist, das bestmögliche Produkt zu entwickeln. Mit Alex Cosmetic steht mir ein solcher Partner zur Seite und gemeinsam entwickeln wir sehr spezialisierte Produkte, die auf dem neuesten Stand der Wissenschaft basieren. 

In der täglichen Zusammenarbeit im Medical Loft (Praxis für Ästhetik und Kosmetik) in Essen entstehen immer wieder neue Ideen für Produkte aus den Bedürfnissen der Kunden. Was macht die Produkte des Medical Loft so besonders?
Vereinfacht ist das Medical Loft eine Art Manufaktur für sehr spezialisierte kosmetische Pflegeprodukte in extrem hoher Qualität. Der Einsatz modernster Technologien, die Auswahl spezieller Rohstoffe mit hohem Qualitätsfaktor und natürlich unsere ausgeklügelten Rezepturen sind unser Erfolgsrezept. Wir nehmen den Trend des " Positive Aging" auf - wacher, jünger und dabei natürlich auszusehen und haben uns als Ziel gesetzt, die Hautqualität der Kunden nachhaltig positiv zu beeinflussen.

Wie sehen Sie das Qualitätsmerkmal „made in Germany“? Ist das heute in der Kosmetikbranche noch von Bedeutung?
Made in Germany ist weiterhin eines der weltweit führenden Qualitätssiegel und verleiht einen sofortigen Vertrauensvorschuss beim Kunden. Wenige Länder in der Welt haben so hohe Auflagen und Sicherheitsstandards wie wir hier in Deutschland und somit können Dr. Brands im Kosmetikbereich im Ausland durch die hohe Qualität punkten. Dies können wir bereits in der jungen Geschichte der Medical Loft Produkte bestätigen. 

Was kann man sich unter „super-charged skincare“ vorstellen?
Super-charged skincare sind Pflegeprodukte, die durch den Fokus in der Anzahl sowie in der Konzentration & Qualität der Wirkstoffe, ein besonders starkes Wirkpotenzial entfalten und somit als gezielte Problemlöser eingesetzt werden – gleichzeitig aber einen hohen Tragekomfort bieten.

Wo sehen Sie den Trend in der Kosmetikindustrie? Wird die Nachfrage nach exklusiver Wirkstoffkosmetik steigen?  
Aus meiner Sicht, wird es einen höheren Bedarf an spezialisierten Produkten geben. Die 0815 Feuchtigkeitscreme ist „Schnee von Gestern“. Produkte, die einen Soforteffekt erzielen werden beliebter. Feinstaub, Abgase, aber auch die konstante Nutzung eines Smartphones werden innovative Pflegeprodukte im Bereich Anti-Pollution und Digital-Aging hervorbringen. Man kann auch einen Trend zu mehr Naturkosmetik vermuten - dabei darf man allerdings nicht vergessen, dass dieser Art der Kosmetik Grenzen der Wirksamkeit – aber unbekannterweise auch der Verträglichkeit (Stichwort Allergien) gesetzt sind. 

Weitere Informationen unter www.medical-loft.de

 

Fotos:  PR