Rena Schölzhorn

Fastenwandern über den Dächern von Marbella

Eine Auszeit für Körper, Geist und Seele sowie neue Vitalität bietet das Fasten-Programm in wunderschöner Landschaft

Der Küstenabschnitt an der Costa del Sol in Spanien gilt als einer der schönsten und reizvollsten Kulturlandschaften Europas. Atemberaubende Wege entlang einer pittoresken Küste mit üppiger Vegetation in einer malerischen Landschaft und das ganze Jahr über ein angenehmes Klima. Das mondäne Marbella ist sicher eine der bekanntesten Städte dieser Region. Ein Ort zum Leben und Wohlfühlen. Das sagte sich auch Rena Schölzhorn, als Sie vor zwei Jahren die wunderschöne andalusische Landschaft für sich entdeckt hat. Die Münchnerin bietet Fastenwandertouren durch den Naturpark „Sierra de las Nieves“ an. Im Interview mit MEDIvitalis erklärt die zertifizierte Fastenbegleiterin, warum das wunderschöne Andalusien ihr Lebensmittelpunkt wurde und verrät uns die Faszination des Fastenwanderns.

Fasten & Wandern für mehr Vitalität

„Fastenwandern ist eine Auszeit für Körper, Geist und Seele sowie gesundheitliche Prävention. Regelmäßiges Entgiften ist die beste Vorbeugung vor (bei) degenerativen Erkrankungen und Grundlage für jugendliche Schönheit auf ganz natürlicher Basis (Detox statt Botox). Wer fastet, verzichtet für eine gewisse Zeit teilweise oder völlig auf bestimmte Speisen, Getränke und Genussmittel. Fasten dient nicht nur der Gewichtsreduktion, sondern reinigt und stärkt den Körper, beeinflusst den Stoffwechsel und beflügelt den Geist“, erklärt Rena Schölzhorn.

>>FASTEN MACHT GLÜCK-LICH UND IST DAS NEUE MANTRA VIELER ÄRZTE UND ERNÄHRUNGSWISSENSCHAFTLER .<<

Weiter verdeutlicht die Fastenbegleiterin, dass beim Fastenwandern nicht gehungert werden muss: „Fasten bedeutet NICHT, zu hungern. Schon nach einem Tag ohne (feste) Nahrung sind die Zuckerreserven in der Leber aufgebraucht, dann geht es an die Fettspeicher und der Stoffwechsel „schaltet“ um. Fasten ist deutlich leichter, als weniger zu essen. Um beim Fasten den Eiweißabbau im Muskel so gering wie möglich zu halten bzw. aufzubauen, ist Bewegung unbedingt zu empfehlen. Im subtropischen Klima an der Costa del Sol wandern wir täglich 3 – 5 Stunden im Hinterland von Marbella im herrlichen Naturschutzgebiet „Sierra de las Nieves“. Der monotone Rhythmus beim Wandern hilft, den Körper in einen meditativen Zustand zu versetzen und den Geist zu entfalten. Bei lange an-dauernder Bewegung bilden sich Glückshormone wie Serotonin und Endorphin. Natureindrücke verstärken sich beim Gehen. Unsere ausgesuchten Wanderwege wirken sich besonders auf unser mentales Gleichgewicht aus. Wandern ist der neue Trend“.

Auftanken, wo es schön ist

Auf die Frage, wie sie zum Fasten gekommen ist, erzählt Rena: „Nach kräftezehrendem Aufbau und weiteren 7 Jahren in meinem Einrichtungsgeschäft in München war ich mehr als urlaubsreif. Ein „normaler“ Urlaub hätte mir nicht geholfen, wieder auf die Beine zu kommen. Nach 3 Wochen Fastenwandern hatte ich wieder die Kraft und die Freude an meinem Beruf als Innenarchitektin und freute mich wieder auf mein Einrichtungsgeschäft. Seit dieser Zeit faste ich regelmäßig 1 x im Jahr 10 Tage. Dabei habe ich erfahren, dass die Kur nach dieser Zeitspanne wirklich effektiver und nachhaltiger ist. Zusammenfassend lässt sich noch eine Vielzahl von positiven Langzeitwirkungen feststellen wie z.B. guter Schlaf, Entspannung etc. Die Idee, Fastenseminare in Andalusien anzubieten, kam mir bei einem Aufenthalt auf Mallorca. Diese Fastenreise erwies sich als richtungsweisend für mich. Durch meine eigene Erfahrung (seit 10 Jahren), die ich meinen Gästen zugutekommen lasse, die entsprechende Weiterbildung, meinen Umzug nach Spanien sowie die Zusammenarbeit mit Fachleuten hier vor Ort, kann ich ein umfassendes Angebot „Fastenwandern über den Dächern von Marbella“ anbieten. Im Februar 2012 kamen die ersten Interessenten nach Marbella, um zu fasten und zu wandern“.

Eine Auszeit für Körper, Geist und Seele verspricht das Konzept, doch wie sieht das Fasten-Programm aus und was ist das Besondere? „Unser Programm bietet sich auch als möglicher Weg aus der Erschöpfung an, da die Harmonisierung der körperlichen, geistigen und seelischen Funktionen, der sanfte Weg zur Gesundheit bzw. die Erhaltung des Wohlbefindens oberstes Ziel sind. Wir begleiten sie aufmerksam und liebevoll während des gesamten Aufenthaltes. Um eine individuelle Betreuung zu gewährleisten, haben wir die Teilnehmerzahl auf 6 Personen begrenzt“. Weiter erklärt Rena Schölzhorn, dass Fastenwandern für Gesunde – also für jedermann geeignet sei, der etwas für seine Gesundheit tun bzw. ein neues Körpergefühl an sich entdecken möchte. Darüber hinaus sei es für Menschen geeignet, die ihr Gewicht reduzieren und etwas Neues ausprobieren wollen.

Info: Rena Schölzhorn arbeitete jahrelang erfolgreich als Inneneinrichterin mit eigenem Einrichtungsgeschäft in München-Schwabing. Seit 2012 bietet die zertifizierte Fastenwanderbegleiterin in Marbella geführte Fastenwandertouren an.

Mehr Infos:
Rena Schölzhorn
Tengstrasse 27
80798 München
Tel. 0034 600 366 111
mobil: 0049 172 865 1963
Info@stepbystepfasten.de
www.stepbystepfasten.de

 

 

Foto: Thinkstock

Das aktuelle Magazin