Richtige Nachsorge für strahlende Haut

Bessere Wundheilung nach gesichtschirurgischen Eingriffen

Mit der Zeit hinterlässt das Alter Spuren, besonders auf  Gesicht  und  Hals.  Doch  Falten  oder  Krähenfüße  lassen  sich  heutzutage mithilfe  von  minimalinvasiven  Face-  oder  Stirnliftings  behandeln.  Um  den Heilungsprozess  der  Haut  nach  derartigen  Eingriffen  zu  unterstützen  und  die Regeneration zu fördern, helfen pflegende Cremes und gesunde Ernährung. „Wer auf die richtige Nachsorge achtet, Produkte mit natürlichen Stoffen wie Urea und Vitamin  A  verwendet  und  ausgewogen  isst,  aktiviert  die  Hautfunktion  und  sorgt schnell für ein frisches und natürliches Aussehen“, weiß Dr. Dr. Manfred Nilius, M. Sc.,  Facharzt  für  Mund-,  Kiefer-  und  plastische  Gesichtschirurgie  und  Leiter  der Praxisklinik Nilius in Dortmund.

Gut gecremt
Vor allem durch gezielte Hautpflege mit verschiedenen Wirkstoffen lassen sich die Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren. Doch Vorsicht: In den ersten fünf bis sieben  Tagen  sind  die  Wunden  noch  so  frisch,  dass  Cremes  oder  Salben  die Heilung  eher  behindern  als  fördern.  In  dieser  Zeit  ist  folglich  Zurückhaltung geboten.  Danach  hat  die  Haut  sich  von  dem  Eingriff  erholt  und  nimmt Pflegeprodukte  besonders  gut  auf.  „Cremes  mit  Hagebuttenkernöl  oder Hamamelisextrakt  wirken  beruhigend  und  sorgen  dafür,  dass  sich  eine Schutzschicht  über  gereizten  Arealen  bildet.  So  erhalten  diese  Bereiche  die notwendige  Ruhe  für  eine  rasche  Abheilung“,  weiß  Dr.  Nilius.  Harnstoff,  auch bekannt als Urea, lindert eventuell auftretenden Juckreiz und spendet  zusätzlich Feuchtigkeit,  sodass  keine  unangenehmen  Spannungsgefühle  auftreten.  Zur Verhinderung von Entzündungen eignet sich die Verwendung von Produkten mit Alpha-Linolensäure, enthalten zum Beispiel in Leinöl oder Aloe Vera. Um die Haut keiner unnötigen Reizung auszusetzen, gilt es zudem, direkte Sonneneinstrahlung für  mindestens  vier  Wochen  zu  meiden  und  immer  auf  einen  ausreichenden Lichtschutzfaktor zu achten.       

Gesund essen
Nicht  nur  mit  Pflege  von  außen  lässt  sich  die  Heilung  nach  einem gesichtschirurgischen  Eingriff  beschleunigen.  Auch  die  richtige  Ernährung  spielt eine  wichtige  Rolle.  Dabei  unterstützt  Beta-Carotin  die  Gewebereparatur  und aktiviert  die  natürliche  Wundheilung.  Der  Pflanzenstoff  findet  sich  vor  allem  in Karotten,  Spinat,  Aprikosen  oder  Süßkartoffeln.  Diese  Lebensmittel  enthalten außerdem  das  für  die  Haut  wichtige  Vitamin  A,  auch  bekannt  als  Retinol.  Es fördert sowohl  Regeneration  als auch  Elastizität  des  Organs. Wer  zusätzlich  hin und wieder eine Tasse grünen Tee trinkt, schützt seine Zellen vor Entzündungen und  versorgt  die  Haut  gleichzeitig  mit  wichtiger  Flüssigkeit.  „Zur  Anregung  der Kollagenbildung empfehlen wir Patienten, viel Vitamin C zu sich zu nehmen, zum Beispiel  in  Form  von  Pflaumen,  roter  Paprika  oder  Brokkoli.  Für  eine  straffe Hautoberfläche  sorgt  Vitamin  E  aus  Nüssen  oder  Vollkornprodukten.  Der  als Tocopherol bezeichnete Stoff hilft gleichzeitig, Feuchtigkeit länger zu speichern.“
Ein  übermäßiger  Verzehr  von  Zucker  und  Weißmehlprodukten  sollte  dagegen vermieden  werden.  Denn  der  bekannte  Haushaltszucker  und  die  Stärke  des Weißmehls greifen das Kollagen an, sodass die Haut an Spannkraft verliert.  

Weitere Informationen unter
www.niliusklinik.de  

----------------------------------------------------------------------
----------------------------------------------

Kurzprofil
Unter der Leitung von Dr. Dr. Manfred Nilius, M. Sc., und seiner Frau Dr. Mirela-Oana Nilius behandelt das 19-köpfige Team der Praxisklinik Nilius an ihrem Standort in Dortmund seit 2005 erfolgreich Patienten in den Spezialgebieten  ästhetische  Zahnmedizin  und  ästhetische  Gesichtschirurgie.  Als  All-in-one-Kompetenzzentrum bietet die Praxisklinik Nilius alle zahnärztlichen, implantologischen, kieferorthopädischen und  gesichtschirurgischen  Eingriffe  unter  einem  Dach.  Besondere  Schwerpunkte  liegen  dabei  auf  der Behandlung  von  Patienten  mit  Zahnarztangst,  schonenden  Methoden  wie  dem  Wasserlaser,  komplexen kiefer-  und  gesichtschirurgischen  Eingriffen  wie  der  Kinnverlagerung,  Liftings  sowie  Nasen-  und Ohrenkorrekturen.  Als  Tagesklinik  besteht  außerdem  die  Möglichkeit,  Patienten  nach  einer  Behandlung stationär aufzunehmen, um eine optimale Genesung zu gewährleisten.

------------------------------------------------------------------------
--------------------------------------------

Praxiskontakt:
Praxisklinik Nilius für ästhetische Zahnmedizin und Gesichtschirurgie in Dortmund |
Praxisklinik Nilius | Londoner Bogen 6 | 44269 Dortmund | Telefon: 02 31 - 47 64 47 64 | 
E-Mail: info@niliusklinik.de  

 

Fotos: Praxisklinik Nilius, Thinkstock

 

Das aktuelle Magazin