Superfoods

Das sind unsere Lieblingsbücher

Die richtige Ernährung hat eine starke positive Wirkung auf uns Menschen und erhöht damit unsere Lebensqualität. Aktuell sind es die „Superfoods“, die in aller Munde sind. Gerade diese Superfoods haben faszinierende Inhaltsstoffe und nahezu unglaubliche Eigenschaften, die Körper und Geist positiv beeinflussen. Nicht nur exotisches Obst und Gemüse, sondern auch viele bekannte Lebensmittel gehören zu den Superfoods.

Superfoods, Vegan, Gesund und Informativ – unsere Lieblingsbücher

 

Los geht’s mit einem Buch, auf das wir uns schon gefreut haben, seit wir davon gehört haben: Superfood Suppen“ von Julie Morris. Die Amerikanerin Julie Morris ist geradezu prädestiniert dafür, über Superfoods zu schreiben: Als Ernährungsberaterin hat sie sich intensiv mit nährstoffreichen Lebensmitteln beschäftigt. Als Küchenchefin ist das Entwickeln von Rezepten ihr täglich Brot. Als gesundheitsbewusste Powerfrau hat sie viele praktische Erfahrungen zum Thema. Und so musste geradezu ein hervorragendes Buch herauskommen mit vielen wertvollen Infos und köstlichen Rezepten. Suppenfans kennen die wohltuende Wirkung einer leckeren Suppe! Und es gibt nahezu unendlich viele Möglichkeiten, aus leckeren und gesunden Zutaten fantastische Suppen zuzubereiten. Die Rezepte reichen von der geräuchterten Kürbissuppe mit kandierten Nüssen über eine Gazpacho aus Wassermelone mit Gojibeeren bis zu einem Eintopf aus schwarzen Bohnen mit Kakao. Außerdem gibt es die Anleitung für das Zubereiten einer Superfood-Brühe, das Nonplusultra für Gesundheit und Antiaging. In diesem einzigartigen Buch kreierte Julie Morris über 100 Rezepte mit saisonalen Zutaten und immer mit einem extra-Kick für Gesundheit und Schönheit: Mit Superfood-Power für Körper und Seele. Einfach nur empfehlenswert!!
Verlag: Königsfurt-Urania

 

Unser nächster Buchtipp passt perfekt zum Trend regionale Lebensmitteln: „Superfoods aus der Heimat“ von Claudia Lazar und Monika Cordes zeigt, wie leicht und wenig aufwendig der Umgang mit Superfoods sein kann. Informativ haben die beiden Autorinnen in Ihrem Buch aus den besten heimischen Superfoods über 60 Rezepte zusammengestellt. Ergänzend zu jedem Rezept gibt es wichtige Informationen, Inhaltsstoffe und Tipps zu den verwendeten Superfoods. Leckere und einfach nachzukochende Gerichte, Vor- und Nachspeisen sowie Smoothies passend für jede Jahreszeit, das alles bietet Superfoods aus der Heimat. Darüber hinaus, geben die Autorinnen Ersatzmöglichkeiten für die vegane Ernährung an, sowie Wissenswertes über eine schonende Verarbeitung. Leckere und einfach nachzukochende Gerichte, Vor- und Nachspeisen sowie Smoothies mit heimischen Superfoods für jede Jahreszeit, das alles bietet Superfoods aus der Heimat. Ein tolles Buch mit jeder Menge neuer und inspirierender Rezeptideen. Super!
Verlag: Königsfurt-Urania

Camu-Camu, Mangostane, Spirulina, Chlorella, Noni, Mesquite und Maca. Was für Superfood-Neukonsumenten wie  die Protagonisten eines Fantasyfilms anhört, lässt Superfood-Fans aufhorchen, denn diese Namen bezeichnen Lebensmittel, die als Superfoods mit hoher Nähstoffdichte gesundheitsrdernd und wohltuend sind. Superfoods sie sind die Nummer eins unter den Lebensmitteln und enthalten besonders viele Vitamine, Mineralstoffe, ungesättigte Fettsäuren, sekundäre Pflanzenstoffe, Antioxidantien oder andere gesundheitsfördernde Wirkstoffe. Wer nun denkt Superfoods müssen exotisch sein, der liegt falsch: Heidelbeeren, Kirschen, Spinat, Löwenzahnblätter,Grünkohl, Kürbis, Leinsamen und Walnüsse zählen nämlich auch zu den Superfoods. Das große Buch der Superfoods“ von Lauri Boone zeigt auf über 200 Seiten die Welt der Superfoods und gibt jede Menge Hintergrundinformationen dazu. Und das Beste: Es gibt auch gleich Praxistipps dazu, denn wer von uns weiß schon wie er Noni und Co. zubereiten soll. Daher enthält das Buch jede Menge einfallsreiche Rezepte für Noni-Smoothies, Leinsamenkekse und Kirsch-Dattel-Riegel. Die Rezepte sind noch dazu alle glutenfrei und vegan. Wir finden: Ein super Buch um fit und gesund in den Frühling zu starten!
Verlag: Hans Nietsch

Wow -– so kann man unser nächstes Superfood-Buch wohl am besten beschreiben: mit dem Titel „Säfte, Smoothies, Superfoods“ hat Nicola Graimes ein Buch für alle geschaffen, die es gerne gesund und abwechslungsreich mögen. Die Rezepte sollen allesamt die Gesundheit stärken, Krankheiten vorbeugen und das Wohlbefinden steigern – mit „Säfte, Smoothies, Superfoods“ ist das ganz einfach! Die Kapitel unterteilen sich in "Die Saftküche", Entgiftende Getränke", "Energielieferanten", "Muntermacher", "Abnehm-Helfer" und "Schönheitsgetränke". Zu Beginn des Buches bekommt man einen Überblick über die zahlreichen Zutaten, wie Acai-Beere, Baobab, Chiasamen oder auch Exoten, wie Lucuma, Methylsulfonylethan oder Reishi. Zuvor folgt bereits eine Auflistung diverser Pressen und Entsafter. Außerdem gibt es in der "Saftküche" Hinweise zur Saftherstellung, Sprossenzucht sowie  Joghurtherstellung. Das Buch zeigt mit 100 köstlichen Rezepten wie man seinem Körper schnell neue Energie schenkt. Zusätzliches Plus: Die wichtigsten Superfoods werden beschrieben und geben als Zutat in Smoothies und Säften noch eine Extraportion Energie – für ein starkes Immunsystem, schöne Haut und das ultimative Rundum-Wohlgefühl. Fazit: Farbenfrohe Powerdrinks für alle, die sich etwas Gutes tun wollen.
Verlag: Thorbecke


Unser nächster
Buchtipp „Heimische Superfoods“ von Dr. Barbara Rias-Bucher erklärt Euch, was Ihr über Superfoods wissen müsst. Der Ratgeber konzentriert sich dabei auf Produkte, die bei uns wachsen und daher leicht zu beschaffen sind oder selbst angepflanzt werden können. Neben reich bebilderten Porträts der pflanzlichen „Stars" sowie vielen praktischen Tipps für die gesunde und natürliche Ernährung laden zahlreiche schmackhafte Rezepte zum Nachkochen und Probieren ein. Eine moderne, leichte Küche für Gesundheit und Wellness, für mehr Energie und eine gute Figur!
Verlag: Mankau

 

Fotos: Verlage, Thinkstock