Übergewicht

Dauerhaft schlank ohne Jo-Jo-Effekt

In Deutschland leiden zahlreiche Menschen an Übergewicht und Adipositas. Viele Diäten und Ernährungsprogramme bleiben ohne dauerhafte Veränderung oder der verhasste Jo-Jo-Effekt macht alle Erfolge nach und nach wieder zunichte. In diesen Fällen ist ein chirurgischer Eingriff der äußerste Schritt um in ein gesünderes und schlankeres Leben zu starten. Die Schönheitsklinik MEDICAL ONE, Deutschlands führende Klinikgruppe für plastische und ästhetische Chirurgie und langjähriger Experte im Bereich der Adipositas- und Gewichtsbehandlungen, bietet exklusiv auf dem deutschen Markt das international erfolgreiche pose-Verfahren an. Dieses Verfahren ist die einzige minimalinvasive Methode zur dauerhaften Magenverkleinerung, die endoskopisch und ohne Narben zu hinterlassen, durchgeführt wird.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) befasst sich schon seit Jahren mit den Auswirkungen von Übergewicht auf die Gesundheit. Laut WHO sterben jährlich rund 2,8 Millionen Menschen an den Folgen von Übergewicht, bis zum Jahr 2030 wird mehr als die Hälfte der Europäer übergewichtig sein. Mit schweren Folgen für die Gesundheit, denn neben Gelenkproblemen lassen sich Krankheiten wie Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen, Arthrose und sogar diverse Krebskrankheiten auf den BMI zurückführen. Bei einem BMI von über 40 (Adipositas Grad ||) verkürzt sich die Lebenserwartung deswegen auch um satte 10Jahre, bzw. das Risiko vor dem 70. Lebensjahr zu sterben, erhöht sich auf eins zu eins, fand eine Meta-Studie heraus. Aber auch mäßiges Übergewicht hat bereits erhebliche Auswirkungen auf die Lebensdauer: Menschen mit Adipositas Grad || und einem BMI zwischen 35 und 40 sterben schon rund drei Jahre früher und bei Adipositas-Pantienten Grad | (BMI 30- 35) ist die Lebenserwartung immerhin um ein Jahr kürzer.

Mit pose dauerhaft schlank

Die gesundheitlichen Risiken sind ein Grund mehr, der kritischen Adipositas Grad ||| frühzeitig entgegen zu wirken. Die Klinikgruppe MEDICAL ONE bietet eine dauerhafte, narbenlose Reduktion des Magenvolumens am Magenein- sowie -ausgang an. Dieses garantiert ein schnelleres und langanhaltendes Sättigungsgefühl. Bislang wurde das Verfahren nur in Spanien, Österreich, den Niederlanden und Emiraten angeboten, und kann seit rund einem Jahr exklusiv bei MEDICAL ONE ab einem BMI von 27 bis 42 in Deutschland durchgeführt werden. Der Patient wird bei dieser neuartigen Behandlungsmethode in Vollnarkose versetzt und bekommt einen flexiblen und lenkbaren Schlauch, in den spezielle Operationsinstrumente integriert sind, durch den Mund eingeführt. „Mit Hilfe dieses Instrumentes sind wir in der Lage, ohne externen Zugang über die Bauchdecke, Falten in den Magen zu nähen und spezielle Anker zu setzen, die ein Leben lang verbleiben“, erklärt Dr. Miller, MEDICAL ONE-Facharzt für Adipositaschirugie, den Eingriff. Je nach Größe, Ausgangsgewicht und Magenvolumen setzt er in einem einstündigen Eingriff 10 – 16 Anker, die Magenfalten produzieren und den Magen um bis zu 25% verkleinern. Dadurch wir das Magenvolumen im oberen Magenbereich reduziert, wodurch die

Aufnahmemenge an Nahrung verringert und die Verdauung verlangsamt wird. Zudem wird der Magenausgang verkleinert, so hält das Sättigungsgefühl sechs bis acht Stunden und der Eintritt des Hungers wird verzögert. Das pose-Verfahren hilft Patienten Gewicht zu verlieren und das neue Körpergewicht langfristig zu halten, indem der Appetit verringert und das Sättigungsgefühl verstärkt wird. „Man muss Menschen klar machen, dass der Magen dem Kopf über Rezeptoren sagt, „jetzt ist genug!“, und nicht umgekehrt. Patienten nehmen durch pose weniger Nahrung auf und sind trotzdem satt und fühlen sich wohl. Heißhungerattacken oder übergroße Portionen kommen nicht mehr zustande“ so Dr. Miller.

Sofort wieder salonfähig

Während andere Methoden der Magenverkleinerung schwerwiegende Operationen mit sehr großen oder vielen kleinen Einschnitten in der Bauchdecke sind, kommt das pose-verfahren komplett ohne Schnitte und Narben aus. Der Patient kann die Klinik meist am selben Tag verlassen und das ohne äußere Zeichen der Behandlung. Dadurch ist er sofort wieder gesellschaftsfähig und kann in seinen normalen Alltag zurückkehren. Zudem kann der Patient nach der ersten Woche ohne diätetische Einschränkungen essen und leben. „Studien aus den Niederlanden, Österreich und Spanien zeigen, dass Patienten im Schnitt ca. 30 – 40 Prozent des Übergewichts verlieren, üblicherweise innerhalb der ersten 2 Jahre. Wir hatten auch schon einen Patienten, bei dem der Hausarzt intervenieren wollte, da er 35 kg abnahm und nun Gefahr lief untergewichtig zu werden. Das Ergebnis ist abhängig von der individuellen Bereitschaft der Patienten mit diesem Verfahren zu arbeiten“ weiß Dr. Miller. Eine Studie der Universität Kopenhagen zeigt: Nach einer Ernährungsumstellung von einem Jahr helfen appetithemmende Hormone übergewichtigen Menschen einen Gewichtsverlust langfristig aufrecht zu erhalten. Pose hilft genau diese schwere Anfangsphase ohne Hormone oder Chemie zu überwinden und sich dauerhaft gesund zu ernähren.

Mehr Infos:
MEDICAL ONE GmbH
Ottostraße 17
80333 München
Tel: +49 89 641603-0
info@medical-one.de
www.medical-one.de

 

Foto: Thinkstok