„Wir fahren fürs Leben“

7. MeridianSpa-Charity-Cycling-Marathon zugunsten der NCL-Stiftung

Bald ist es wieder so weit: Unter dem Motto „Wir fahren fürs Leben“ startet der Charity-Cycling-Marathon am 8. November 2015 im MeridianSpa Wandsbek zu seiner 7. Etappe. Die Einnahmen aus dem sechsstündigen schweißtreibenden Radsporterlebnis werden diesmal komplett an die NCL-Stiftung gehen, die damit zur Finanzierung eines Schulprojekts beitragen will.

2008 hatte MeridianSpa-Mitglied und -Trainer Torsten Statz die Idee, Charity und Cycling zu verbinden, und organisiert nun am 8. November 2015 im MeridianSpa Wandsbek bereits zum siebten Mal ehrenamtlich den MeridianSpa-Charity-Cycling-Marathon. Der Erlös kommt in diesem Jahr der NCL-Stiftung zugute, die damit ihr Schulprojekt „NCL macht Schule“ unterstützen möchte. Konkret geht es darum, Schülerinnen und Schüler für seltene Erkrankungen und in diesem Fall ganz speziell für die Kinderdemenz „Neuronale Ceroid Lipofuszinose“, kurz NCL genannt, zu sensibilisieren. Die (zum Glück seltene) Kinderdemenz ist eine Erbkrankheit, deren erste Symptome im Alter von etwa sechs Jahren auftreten. Betroffene Kinder erblinden zuerst, leiden unter Epilepsie und verlieren zunehmend ihre körperlichen und geistigen Fähigkeiten. Die wenigsten erreichen das 30. Lebensjahr.

Die aktive wie auch passive Mitwirkung – z. B. als Spender bzw. Unterstützer der rund 150 erwarteten Teilnehmerinnen und Teilnehmer am MeridianSpa-Charity-Cycling-Marathon – soll dazu beitragen, dass diese Arbeit, die in naher Zukunft auch in anderen Städten etabliert werden soll, zum Wohle der jungen Patienten fortgesetzt werden kann. Dafür lohnt es sich, eifrig Spenden zu sammeln. Das Startgeld beträgt für ein privat genutztes Rad 50 Euro, für ein Firmenrad 150 Euro. Neben dem Charity-Aspekt und der sportlichen Herausforderung, ganz allein oder als Mitglied eines Teams mit bis zu fünf Mitfahrern auf einem der 40 Bikes durchzuhalten, steht natürlich auch wieder der Spaß im Vordergrund. Das bestätigen die Reaktionen von Teilnehmern, die seit Jahren immer wieder dabei sind: „Die Stimmung im Teilnehmerfeld ist grandios, und die Stunden vergehen wie im Fluge“, meint Joachim Kuhl aus Norderstedt. Und Sabine Hühn aus Eimsbüttel ergänzt: „‚Wir fahren fürs Leben' ist ein Leuchtpunkt in der dunklen Jahreszeit, fest im Kalender vermerkt und obendrein perfekt organisiert.“

Rund 45.000 Euro wurden seit 2008 bei sechs sportlich-unterhaltsamen Events durch Teilnehmergebühren und Spenden eingenommen und wohltätigen Zwecken zugeführt. Initiator Torsten Statz hat sich ein neues Ziel gesetzt: „Wir wollen in diesem Jahr die 50.000 Euro-Marke nicht nur knacken, sondern natürlich deutlich übertreffen.“ Profitiert haben davon bislang u. a. die Hamburger AIDS-Hilfe, NestWerk e.V. und Dunkelziffer e.V.

„Wir fahren fürs Leben“ im MeridianSpa Wandsbek,
Wandsbeker Zollstr. 87-89, 22041 Hamburg
Sonntag, 8. November 2015 • 12.00 – 18.00 Uhr

Anmeldeunterlagen können unter www.wirfahrenfuersleben.de angefordert werden. Anmeldeschluss ist der 16. Oktober 2015. Weitere Informationen erhalten Interessierte auf www.meridianspa.de, www.wirfahrenfuersleben.de und www.ncl-stiftung.de


Foto: Nils von Blanc

 

Das aktuelle Magazin