Shinrin-yoku – Waldbaden

Die japanische Therapie für innere Ruhe, erholsamen Schlaf und ein starkes Immunsystem

Wälder haben seit jeher eine beruhigende Wirkung auf uns: Frische Luft, das leise Rascheln der Blätter und die Vielfältigkeit der Farben – all das ist entspannend und auch heilsam. Shinrin-yoku („Waldbaden“) ist der Gesundheitstrend aus Japan, bei dem der Blutdruck und Puls reguliert, Stresshormone reduziert und sogar Krebs-Killerzellen aktiviert werden sollen.           

In Japan ist das „Baden in der Waldluft“ längst ein Nationalsport. Und es kommt nicht von ungefähr, dass das „Baden in der Waldluft“ so beliebt ist, denn schließlich bietet der Wald ein einzigartiges Klima, nämlich das Waldinnenklima.
Beim achtsamen Spazieren im Wald nimmt der Körper die ätherischen Öle der Bäume auf. Dadurch wird der Stresslevel gesenkt, das Immunsystem gestärkt und selbst der Blutzuckerspiegel reguliert sich.

Der weltweit führende Shinrin-Yoku-Experte Professor Yoshifumi Miyazaki hat in seinem Buch "Sinrin Yoku" altes Wissen mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen aus der Umweltmedizin und Waldtherapieforschung vereint. Du lernst zahlreiche praktische Anwendungen kennen, die dir dabei helfen den Wald mit allen fünf Sinnen zu erfahren. Ob Atemübungen im Grünen, achtsame Spaziergänge oder Chillen in der Hängematte zwischen den Bäumen – der Wald erdet uns und hat zahlreiche positive Effekte auf unseren Körper und unsere Psyche. Das Buch gibt zudem Tipps, wie du die Erkenntnisse der Waldtherapieforschung auch in der Stadt und in den eigenen vier Wänden nutzen kannst. Ein tolles Praxisbuch für jeden, der seinen Stresslevel senken und neue Energie tanken möchte. Sehr empfehlenswert!

>> Shinrin Yoku - Heilsames Waldbaden, Yoshifumi Miyazaki, 17,00 Euro, Irisiana Verlag.

Fotos: Verlag, Thinkstock